Baraka Film von Ron FrickeBaraka

Gedreht in über 20 Ländern, auf allen Kontinenten der Erde, zeigt der Film “Baraka” in beeindruckenden Bildern und Naturaufnahmen die Schönheit der Erde, aber auch die Vergänglichkeit, das Schicksal der Menschen, er zieht Vergleiche und stellt ab und an die grossen Unterschiede auf unserem Planten dar.

“Baraka” stammt aus der Sprache der Sufi und bedeutet übersetzt in etwa so viel wie Atem des Lebens.

Der Regisseur Ron Fricke stellt in diesem Film grandiose Naturaufnahmen, beeindruckende Eindrücke aus aller Welt dem pulsierenden Leben in den Größstädten gegenüber. Er zeigt teils religöse Riten, zelebriert u.a. von den Aborigines, zeigt aber auch das “schnelle” Leben in Großfabriken am Fließband.Baraka - Film von Ron Fricke

Oft sind diese Übergänge überraschend, aber immer gelungen. Sei es durch die Musik, oder durch die Bilder an sich. Es kommt einen nie aufgezwungen vor.

Das wirklich, wirklich besondere an diesem Film aber ist, dass er komplett ohne Sprache, ohne Erzähler, ohne Text auskommt. Er lebt nur von “seiner” Musik, dem grandiosen Soundtrack von Michael Stearns. Auch wenn mancher vielleicht zweifeln mag, aber wenn 1 1/2 Stunden nicht gesprochen wird, nur die Bilder und die Musik wirken – das ist absolut beeindruckend, und wird in keinster Weise langatmig bzw. langweilig.

Ich persönlich bin damals eher zufällig über diesen Film gestolpert, bin aber sehr froh, ihn entdeckt zu haben.

Hier der lt. youtube offizielle Trailer zum Film Baraka:

Baraka wird übrigens aufgrund der wirklich beeindruckenden Bilder oft als Blu-Ray Referenzfilm genannt.

Weitere Infos:

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teil dies doch mit deinen Freunden