bergHANGtour

Mit dem Hang auf den Siebensteinkopf

Den Siebensteinkopf im Nationalpark Bayerischer Wald habe ich ja vor Kurzem schon mal erwandert.

Diesmal erwanderte ich ihn aber auf Einladung von Konrad, einem Pilgerwegbegleiter der Via Nova, der an diesem Tag eine Tour u.a. zum Siebensteinkopf mit einer Gruppe unternahm.

Bei den Planungen sprach er davon, dass es bei dieser Pilgerwanderung hauptsächlich ums “Entschleunigen” geht. Um das zur Ruhe kommen in der Natur. Und da bietet sich das Instrument Hang von PANArt ja geradezu ideal an. Daher folgte ich dieser Einladung sehr, sehr gerne.

bergHANGtourEs hat sich (mal wieder) gezeigt: Berg und Hang – das ergänzt sich wunderbar. Ein Berghang sozusagen… (man verzeihe dieses Wortspiel an der Stelle…) Da ich relativ zeitig am Gipfel des Siebensteinkopf war, konnte ich auch die Stille, die dort früh morgens herrschte, genießen. Und einfach mal auch wieder “für mich” spielen. Es war herrlich.

Daher danke ich Konrad für die Einladung, und der Gruppe für die Stille. Und ganz besonders dankbar bin ich dafür, dass dadurch ich endlich mal wieder die Zeit zum Hangspiel finden konnte. Was leider in der letzten Zeit eher weniger der Fall war, aber in Zukunft sicher wieder mehr der Fall sein wird. bergHANGtour

Vielleicht sieht man sich ja mal irgendwo auf einem bergHANG 🙂

Viele Grüße vom Dane

Hier noch ein Video von einer anderen bergHANGtour: Hier war ich auf dem Gipfel des Lusen im Bayerischen Wald. Vielen Dank an Stephan Hörhammer, dem Gründer und Macher des Onlinemagazins “hogn” (das ja fast genauso so klingt wie “hang”…). Es war schon etwas kälter, daher gar nicht mehr sooo einfach zu spielen. Dafür war die Stimmung aber umso besser. Viel Spaß!

bergHANGtour lusen
[KGVID width=”640″ height=”360″]https://daniel-eder.de/wp-content/uploads/2013/06/berghang.flv[/KGVID]

Und hier noch ein Beispiel, wie das Hang ,nahezu in Perfektion gespielt von Martin Kälberer, erklingen kann:

 

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teil dies doch mit deinen Freunden