Mein Hang Weg

Mein Weg zum Hang

Meine Geschichte, wie ich denn zum Hang, zu meinem eigenen Integralen Hang gekommen bin, hat zwar zeitlich sehr lange gedauert, ist aber eigentlich relativ schnell erzählt.

Zum ersten Mal gehört habe ich dieses faszinierende Instrument in einem Konzert von Werner Schmidbauer und Martin Kälberer. (Fast bin ich geneigt zu sagen: Wie könnte es anders sein?)

Martin Kälberer zauberte bei diesem Konzert im altehrwürdigen Straubinger Bahnhof sprichwörtlich hervor. Vom ersten Moment an war ich gefangen und begeistert, wie ich es anfangs noch von keinem Instrument her kannte. Und obwohl ich bis dato (und daran hat sich auch nichts geändert) mit “Musik nach Noten” wenig bis gar nichts am Hute hatte, war mir klar: “So ein Hang muss her!”. Nach dem Konzert berichtete ich meinem Onkel Lui von diesem Faszinosum. Er konnte sich wenig darunter vorstellen, bis er es selbst auf einem Konzert hörte. Und auch für ihn war klar, dass er sich um ein Hang bemühen werde.

Es begann die Recherche im Internet. Schnell war klar, dass wir uns da auf einen nicht so einfachen Weg begeben hatten. Wir schrieben einen Brief nach Bern, zu den Hangbauern. Und dann dauerte es. Ziemlich lange.

Zugegeben – wir haben zwischenzeitlich auch ein paar Mal resigniert ob des Vertriebsweges und auch der Preisentwicklung. Aber jedesmal wenn wir dieses Instrument wieder gehört haben, war das Feuer wieder neu entfacht.

Und so haben wir dann beschlossen, wieder einen Brief zu schreiben. Und wir haben wieder gewartet. Wieder lange. Nach ein paar Monaten kam dann tatsächlich ein Brief aus der Schweiz. Ein schöner, handschriftlich verfasster Brief. Es stand darin, ob ich denn den Hang-Klang noch höre. Es würde mein Hang in Bern bereitstehen. Klar, ich hörte den Hangklang noch. Und so machte ich mich auf den Weg in die Schweiz, um mein Hang zu suchen. Es war ein sehr beeindruckender Besuch, an den ich noch oft zurückdenke.

Ein Besuch, der den Abschluss eines Weges bildete: den Weg zum Hang.

Aber gleichzeitig auch der Beginn eines neuen war: der Weg mit dem Hang.

Bisher war es ein sehr schöner Weg…

 

Pin It on Pinterest