Am 05. Dezember 2015 jährt sich der Todestag von Nelson Mandela zum mittlerweile zweiten Mal. Nach wie vor beeindruckt mich dieser Mensch und seine Geschichte sehr intensiv.

Mandela hat es mit seinen Gedanken, mit seinem Handeln und durch seine Art, wie er Politik verstand und lebte, geschafft, die Herzen der Welt ein Stück weit miteinander zu versöhnen.

Gerade in derart unruhigen Zeiten wie aktuell, wo an allen Ecken und Enden der Welt Konflikte und Unruhen schwelen, und in denen die Macher “unserer” Zeit offensichtlich überfordert zu sein scheinen und nur mit Phrasen und inhaltsleeren Parolen glänzen, fehlen Menschen wie Nelson Mandela ungemein. Menschen wie Mandela hätten nicht Zeit damit vergeudet, nach dem Schuldigen zu suchen, sondern hätten wohl angepackt, um vernünftige, trag- und zukunftsfähige Lösungen für die Katastrophen unserer Zeit zu finden.

Menschen wie Mandela fehlen.

“Kwa heri Mandela, Salama Mandela, Asante Mzee” – “Pfiad di Mandela, Machs guad Mandela, dank dir, Mzee”

(Mzee ist ein Begriff aus der Sprache Suaheli, und ist eine würdevolle und mit tiefem Respekt besetzte Bezeichnung für einen älteren Mann)

Niemand wird geboren, um einen anderen Menschen zu hassen. Menschen müssen zu hassen lernen und wenn sie zu hassen lernen können, dann kann Ihnen auch gelehrt werden zu lieben, denn Liebe empfindet das menschliche Herz viel natürlicher als ihr Gegenteil. (Nelson Mandela)

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teil dies doch mit deinen Freunden