SÜDEN

Werner Schmidbauer Martin Kälberer Pippo Pollina

 

Unterwegs im Süden der Herzen?

Süden – Ritorniamo!

Do samma wieder – so kündigen Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina ihre SÜDEN Tour und das neue Programm an

Ziemlich genau 5 Jahre nach dem grandiosen Finale Grande in der Arena zu Verona stehen Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina wieder gemeinsam auf der Bühne. “Ritorniamo! Do samma wieder!” versprechen die drei Musiker. Und nachdem es derzeit noch ein weitestgehend unverändertes Programm ist, kündigen sie für nächstes Jahr dann endgültig den SÜDEN II an. Aber – ich bleibe dabei: Der Süden ist besonders, aber Schmidbauer & Kälberer bzw. Schmidbauer oder Kälberer liegt mir näher.

“Ritorniamo – Do samma wieder!”  – so kündigen die drei Ausnahmemusiker und Künstler Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina ihre erneute gemeinsame Tour an. Ziemlich genau 5 Jahre nach dem vielumjubelten Abschlusskonzert der drei in der Arena die Verona stehen sie nun also wieder gemeinsam auf der Bühne, um gemeinsam mit ihrem Publikum Abend für Abend eine Reise gen Süden zu unternehmen.

Wie schon auch bei der SÜDEN-Premiere vor ein paar Jahren überschlagen sich die Superlative für die Musik und die Auftritte der drei Ausnahme-Musiker. Ich durfte nun einem der ersten Konzerte dieser “SÜDEN Ritorniamo Do samma wieder Tour” auf dem Eulenspiegel Zeltfestival in Passau beiwohnen (eines der schönsten Festivals übrigens überhaupt für mich!).

SÜDEN – Ritorniamo!

Was soll ich sagen? Ja, es war ein wunderbarer Abend. Es war ein tolles Konzert. Werner Schmidbauer, Martin Kälberer boten zusammen mit ihrem italienischen “Seelenbruder” Pippo Pollina herausragende Musik. Was das Publikum auch zu Recht und häufig mit eifrigem Mitmachen und Standing Ovations unterstrich.

Im Vergleich zu den letzten Konzerten  der vergangenen SÜDEN-Tour 2012/2013 hat sich jetzt das Programm nicht großartig geändert und es gibt im Großen und Ganzen die Songs von damals zu hören. Ein paar neue Songs sind natürlich dabei – eine komplett neue Tour sowie CD werden für 2019 angekündigt. Allerdings wirkten für mich die altbekannten Songs von Werner, Martin und/oder Pippo jetzt nach der Pause noch etwas harmonischer. Es wirkt so, als wäre das Trio, das immer wieder ihre “Seelenverwandtschaft” betont, in der Zwischenzeit noch besser zusammengewachsen, und man darf gespannt sein, wie sich dies im Laufe der nächsten Konzerte noch weiter steigert. Denn das wird es mit Sicherheit tun.

Allerdings – ich persönlich bleibe dabei, was ich auch schon damals vor 5 Jahren immer wieder gesagt habe. Schmidbauer & Kälberer bzw. Schmidbauer oder Kälberer sprechen mich wesentlich besser an als die SÜDEN-Geschichte. Es mag daran liegen, dass ich die Musik der beiden schon über viele, viele Jahre verfolge und lebe, von den ersten Konzerten ihrer “zuzwoatalloa”-Konzerte, als es so richtig losging mit Schmidbauer & Kälberer. Es war damals die Präsenz und Authentizität der beiden gerade auf den kleineren Bühnen, die mich immer und immer wieder beeindruckte und dies eben auch immer noch tut. Da kann ein SÜDEN-Konzert vor mehreren tausend Leuten für mich nicht mithalten.

Klar – um es mit Werners Worten zu sagen: “Es geht oiweiweida.” Und die kleinen Bühnen wurden auch für Schmidbauer & Kälberer irgendwann zu klein. Aber dennoch haben sie immer wieder den Weg dahin zurück gefunden. Sie haben es darüber hinaus auch geschafft, sich ihren Zauber und ihre eigene Präsenz auch auf den größeren Bühnen zu bewahren.

Es geht oiweiweida.

Durch ihre Soloprojekte – Werner vor Kurzem mit der “bei mir”-Tour, Martin praktiziert dies ja zwischendurch immer wieder und schon länger – scheinen sich aber auch genau diesen Weg zurück auf ihre kleinen Bühnen zu suchen. Vielleicht zurück zu den Wurzeln. Gerade Werner Schmidbauers Solo-Tour und die dazugehörige CD “bei mir” haben mir wieder ganz bewusst vor Augen geführt, was ich an der Musik und dem Wirken insbesondere von Werner so schätze, und was mir schon so viel in meinem Leben gebracht hat.

Wie gesagt – der SÜDEN hat ganz, ganz gewiss auch seinen eigenen Reiz und wird jedem Freund der Musik von Werner und Martin besondere Abende bereiten. Letztlich springt bei mir persönlich der große Funke eben nicht über. Vor fünf Jahren nicht, und jetzt beim aktuellen Konzert auch nicht. Mal schauen, wie es dann beim SÜDEN II ausschauen wird.

Dennoch – ich wünsche alles Gute, und zwar aus dem “Süden meines Herzens”,

Dane

Passa il tempo

“Passa il tempo – Die Zeit vergeht!” Ein Song, der bei einem SÜDEN-Konzert mit Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina nicht fehlen darf.

SÜDEN
Schmidbauer | Kälberer | Pollina

 

Offizielle Website besuchen