LANDSCAPES.

BILDER.

MOMENTE.

Das Einfangen von Bildern und Momenten beschäftigt und begleistet mich schon lange.

In erster Linie von „landscapes“ – Landschaften.

Und dabei vielleicht den ein oder anderen tieferen, differenzierten Blick ermöglichen, die ein oder andere ungewöhnliche Perspektive.

Wie an der ein oder anderen Stelle hier auf meiner Website zu lesen ist, habe ich lange über die künftige Ausrichtung dieser Seite nachgedacht. Beziehungsweise war ja auch eine Option, dies hier alles ganz sein zu lassen.

Nun – vielleicht mag der ein oder andere „alte“ Leser, der schon des Öfteren auf der alten Version der Seite unterwegs war, sich nun wieder hierher verirrt haben. Das freut mich natürlich in erster Linie sehr. Und vielleicht hat der oder die Leser dann auch gemerkt, dass ein Fokus der alten Seite dann durchaus übernommen wurde, nämlich Bilder.

Momentaufnahmen

Dieses Thema hat mich nach wie vor gefangen, wobei ich nach wie vor mich fernab des Anspruches bewege, hier „das“ perfekte Bild zu veröffentlichen. Es handelt sich hier in erster Linie wieder um Momentaufnahmen, in der Regel „aus der Hüfte geschossen“. Hier veröffentlicht, einfach, weil ich genau diesen Moment, diese Aufnahme, besonders fand und finde. Und vielleicht sich so eben dieser Momente zumindest ansatzweise etwas Revue passieren lässt.

Klar, die Bilder werden meist ein klein wenig (manchmal auch ein klein wenig mehr…) nachträglich bearbeitet. Aber nur so, dass ich nicht den Eindruck habe, dass es verfälscht wird, sondern nur so, dass es vielleicht die Wirkung noch unterstreicht.

Sofern es zu den Bildern Geschichten und Erlebnisse zu berichten gibt, werde ich diesen einen eigenen Beitrag im Blog gönnen, und dann entsprechend darüber berichten.

Bilder und Klänge vermengen

Was mir persönlich noch am Herzen liegt, bzw. mir einen Versuch wert sein wird: Ich möchte versuchen, die Bilder und entstandenen Videos zu vermengen mit den Handpan-Klängen.

Ich glaube, es ist somit möglich, einerseits die Sprache der Bilder in den Ausdruck der Musik zu übersetzen, und anderseits die Klänge durch die Bilder noch intensiver wirken zu lassen.

Ich habe das im Kleinen schon versucht (Neugierige mögen hierfür in meinen youtube-Kanal rüberklicken) – aber das ist noch ausbaufähig, und ist auch meines Erachtens ausbauenswert.

Und weil es auch schon das ein oder andere Mal vorgekommen ist:

Solltet ihr ein Bild hier aus dem Fundus für irgendwelchen (seriösen) Zwecke verwenden wollen, dann freut mich das natürlich.

Bitten würde ich aber vorab um eine kurze Kontaktaufnahme und Info. Habt vielen Dank für diese Fairness.

Aktuelle Beiträge zum Thema…